Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz Center for Science and Society
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz Center for Science and Society
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Dr. Nadja Bieletzki

Koordinatorin Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft und Gesellschaft (LCSS)

Tel.: +49 511 762 14522

Email: nadja.bieletzkilcss.uni-hannover.de

Beruflicher Werdegang 

 

seit 05/2016Wissenschaftliche Koordinatorin/ Geschäftsführerin des Leibniz Forschungszentrums Wissenschaft und Gesellschaft (LCSS)

03/2013-
09/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Studiengangskoordinatorin des MA Wissenschaft und Gesellschaft am Institut für Soziologie, LUH 

01/2010-
03/2013

 

Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin im DFG-geförderten Forschungsprojekt „Universitätspräsidenten als Institutional Entrepreneurs – Bedingungen und Praktiken institutioneller Führung an deutschen Universitäten“ , Institut für Soziologie, LUH (Projektleitung: Prof. Dr. Eva Barlösius in Kooperation mit der HIS GmbH)

 

 

Studium und Schule

 

2015

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover 
Abschluss: Promotion

2009Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover 
Abschluss: Diplom-Sozialwissenschaftlerin
2000

Gymnasium Lörrach, Baden-Württemberg 
Abschluss: Abitur 

 

 

 

Akademische Qualifikationen 

Publikationen

 

  • Hamann, Julian; Kaldewey, David; Bieletzki, Nadja et. al (2018): Aktuelle Herausforderungen der Wissenschafts- und Hochschulforschung: Eine kollektive Standortbestimmung. Bericht zum Workshop „Wissenschafts- und Hochschulforschung: Ansatzpunkte für eine interdisziplinäre Forschungsagenda“ am 15./16. Mai 2017 in Hannover, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen. In: Soziologie, Jhg. 47, Heft 2, S. 187-203.
  • Bieletzki, Nadja (2018): The Power of Collegiality. A Qualitative Analysis of University Presidents’ Leadership Practices. Wiesbaden, VS Verlag. [Dissertation]
  • Barlösius, Eva/ Bieletzki, Nadja (2018): Der Wissensgesellschaft auf der Spur – das Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft und Gesellschaft (LCSS). In: Ordnung der Wissenschaft, Heft 1, S. 19-22.
  • Bieletzki, Nadja (2017): Die Macht der Kollegialität. Eine qualitative Analyse der Führung von Universitätspräsidentinnen und –präsidenten in Deutschland. Abstract der mit dem Ulrich-Teichler-Preis ausgezeichneten Dissertation. In: Beiträge zur Hochschulforschung, 39. Jahrgang, Heft 3-4, S. 176-179.
  • Barlösius, Eva/ Bieletzki, Nadja (2016): Der Weg zum Universitätspräsidenten: Zufall oder berufsbiographische Absicht? In: Reuter, Julia; Berli, Oliver; Zinnbauer, Manuela: Wissenschaftliche Karriere als Hazard. Frankfurt a. M.: Campus. 
  • Bieletzki, Nadja (2015): The Power of Collegiality. A Qualitative Analysis of University Presidents’ Leadership Practices. Dissertationschrift. Vorgelegt an der Philosophischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover. Datum der Verteidigung: 22.12.2015 
  • Bieletzki, Nadja (2012): Getting Reforms Done. German university presidents on how they implement organizational change. Abrufbar auf den Seiten des EAIR Forums Stavanger 2012 via www.eair.nl 
  • Bieletzki, Nadja (2012): „Möglichst keine Konflikte in der Universität“ – Qualitative Studien zu Reformprojekten aus der Sicht von Universitätspräsidenten. In: Wilkesmann, Uwe/ Schmid, Christian (Hrsg.): Universität als Organisation, Wiesbaden, VS Verlag. Rezensiert in der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 2014 66: 687-692 
  • Bieletzki, Nadja (2012): Sammelrezension „Hochschulforschung“. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZFE) 2/2012, S. 209-414. 
  • Bieletzki, Nadja; Reydon, Thomas (2011): Evaluation und Weiterbildung in der Lehre, kontrast, S. 3-4.

 

Preise und Auszeichnungen

 

  • 2016 Ulrich-Teichler-Preis für hervorragende Dissertationen in der Hochschulforschung

 

Tagungs-und Konferenzbeiträge

 

11.12.2017-
12.12.2017

invited speaker des dritten Auswertungsworkshops der Begleitforschung des Qualitätspaktes Lehre des BMBF zur Kommentierung des Projekts QuaKap: Qualitätskapazität. Untersuchung des Mehrwerts von zusätzlichem Lehrpersonal des Qualitätspakts Lehre für die akademische Lehre im Gesamtprojekt „Qualitätskapazitäten in der Lehre – zum Einsatz staatlicher Fördermittel zur Verbesserung der Hochschullehre“ (Projektleitung: Dr. Roland Bloch)
28.06.2013 invited speaker des wissenschaftspolitischen Gesprächskreis an der LUH 
Titel des Vortrags: Wie Universitäten geführt werden.
04.05.2013

Abschlussworkshop des DFG-geförderten Forschungsprojekts „Universitätspräsidenten als Institutional Entrepreneurs. Bedingungen und Praktiken universitärer Führung an deutschen Universitäten“ 
Titel des Vortrags: Kollegialität und Hierarchie an deutschen Universitäten.  
Kommentiert von Dr. Otto Hüther INCHER, Universität Kassel. 

05.09.2012-
08.09.2012

Jahrestagung der European Association for Institutional Research (EAIR) in Stavanger, Norwegen.  
Titel des Vortrags und Papers:  Getting Reforms Done. German university presidents on how they implement organizational change. 

18.05.2012- 20.05.2012

European Research and Higher Education Doctoral Students (EUREDOCS) Workshop an der Universität Bergen, Norwegen. Vorstellung Diskussion des Papers: Universities as Collegial Organizations? 

29.01.2012-
31.01.2012

invited participant bei der MODERN Jahrestagung (Modernization of Higher Education in Europe) zum Thema Engaging in the Modernistion Agenda for European Higher Education in Brüssel, Belgien.
04.07.2011- 05.07.2011

Teilnahme am PhD Pre-Colloquium Workshop und Präsentation meines Forschungsprojekts im Rahmen der Jahrestagung der European Group for Organization Studies (EGOS) in Göteborg, Schweden. 

10.06.2011- 11.06.2011

Tagung der Sektion Organisationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der TU Dortmund zum Thema „Hochschule als Organisation“ 
Titel des Vortrags: Die Neuausrichtung des organistionalen Feldes der Universität – Bruch mit tradierten institutionalisierten Praktiken? 

25.03.2011

invited speaker an der Universität Duisburg-Essen im Rahmen des Hochschulpolitischen Gesprächskreises 
Titel des Vortrags: „Ich glaube Sie überschätzen die Macht, die man als Präsident auf dem Papier hat.“ – Empirische Forschungsergebnisse zu der Frage, wie sich die Zusammenarbeot zwischen UniversitätspräsidentInnen und Hochschulrat und akademischem Senat seit der jüngsten HRG Novellierung gestalten. 

06.09.2010- 07.09.2010 Tagung „Professionalization of Higher Education Management“ , Tagung am Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Speyer 
Titel des Vortrags: University Leadership and Institutional Change in Germany.

 

Akademische Gremienarbeit der Leibniz Universität Hannover (Auswahl)

 

Seit 10/2016
stellvertretendes Mitglied im Diversity Rat der Leibniz Universität Hannover
Seit 09/2016
Mitglied der Promotionskommission der Philosophischen Fakultät der LUH
Seit 12/2015 Mitglied des Nutzerbeirats der Stiftung TIB/ Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek
Seit 04/2010

Mitglied im Prüfungsausschuss und im Zulassungsausschuss des MA Wissenschaft und Gesellschaft 

04/2016 -
09/2016
Mitglied des Vorstands des Instituts für Soziologie
04/2013 -
03/2015

Vertreterin der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen im akademischen Senat der LUH

04/2011 -
04/2012

Vertreterin der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen in der Studienkommission, Philosophische Fakultät 

04/2011 -
04/2012
Vertreterin der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen im Magisterprüfungsausschuss der Philosophischen Fakultät
04/2011 -
09/2011
Sprecherin des akademischen Mittelbaus des Instituts für Soziologie