ForschungUnsere Forschungsprojekte
LEAP-Begleitforschung

Begleitforschung zur Implementierung von Tenure-Track-Professuren

(der sogenannten Wanka-Professuren) an der Leibniz Universität Hannover (LUH)

Das Bund-Länder-Programm zur Implementierung von Tenure-Professuren hat zum Ziel, die Karrierewege von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern besser planbar zu machen und familienfreundlicher zu gestalten. Die LUH war mit ihrem Antrag äußerst erfolgreich. In der ersten Ausschreibungsrunde hat sie 21 Professuren eingeworben, für die zweite Runde sind weitere Professuren in Aussicht gestellt. Im Antrag hat die LUH zugesagt, dass das LCSS die Implementierung der Professuren forschend begleitend wird. Die Begleitforschung umfasst dabei zwei Arbeitspakete. Erstens wird untersucht, wie sich die Berufungspraxis verändert, wie Tenure-Track-Professorinnen und -Professoren in der Professorenschaft aufgenommen werden und welche Einstellungs- und Evaluationskriterien zur Anwendung kommen. Zu diesem Zweck werden leitfadengestützte Interviews mit Mitgliedern der Berufungskommissionen und den berufenen Tenure-Track-Professorinnen und Professoren durchgeführt. Zweitens wird eine Personalstrukturanalyse aufgebaut, mit der es möglich wird, den Wandel der Personalstruktur langfristig zu beobachten. Der Fokus der Personalstrukturanalyse liegt darauf, zu analysieren, wie sich die Karrierewege von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern an der LUH verändern.   

Projektlaufzeit:01.08.2018 - 31.07.2022
Projektleitung:Prof. Dr. Eva Barlösius, Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans
Projektmitarbeiterin:Leonie Weißenborn